Oft wiederholen Kinder diesen Satz „Nenn mich nicht Kind, weil ich schon erwachsen bin“ einerseits ist er nicht ganz richtig, denn Kinder sind unsere Eltern, Großeltern, Urgroßeltern usw. Zum Beispiel unsere Die Kinder der Großeltern sind unsere Eltern. Auf der anderen Seite haben sie völlig Recht, denn Menschen über 10 sind Teenager und Menschen über 18 sind bereits Erwachsene, kurzum Kinder unterschiedlichen Alters.

Viele Leute denken, dass Erwachsenwerden gleichbedeutend mit Pubertät ist. Nun, NEIN. Unsere Reife steigt mit unserer Verantwortung und unserem gewissenhaften Verhalten, so kann z.B. ein 12-jähriger Mensch reifer sein als ein 18-jähriger. So wie jeder von uns lebt, beeinflusst es unsere Lebenserfahrung.

Während der Adoleszenz finden verschiedene Veränderungen statt, zum Beispiel haben Jungen eine Stimmmutation und Mädchen eine Menstruation. Dies sind die sogenannten Zeichen, Mann oder Frau zu werden, aber alles muss erwachsen sein. Manche Menschen werden ihr ganzes Leben lang geistig erwachsen, manche sogar nie. Das ist das Erwachsenwerden.

Die Pubertät ist oft mit starken Stimmungsschwankungen verbunden, die mit hormonellen Veränderungen verbunden sind. Dann lohnt es sich, die Naturheilkunde mit verschiedenen Kräutern zu nutzen. Bei Heilpraktikern können Sie sich professionell für Ihr Kind beraten lassen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen