Hosomaki kombiniert mit Nigir-Sushi

Sushi, das außergewöhnliche Gericht aus Japan, wurde in den letzten Jahrzehnten weltweit immer beliebter und wird nun auch in den Heimküchen gern zubereitet. Es gilt als „Schnell-Finger-Food“, da es viele von Asiaten betriebene Imbiss-Stände gibt, die Sushi zum Mitnehmen anbieten.

Die Speisen sind meist aus kaltem gesäuertem Reis. Zusätzlich kommen noch Zutaten wie zum Beispiel roher Fisch und Meeresfrüchte oder getrockneter Seetang hinzu. Empfehlenswert ist eine Kombination von Hosomaki, und Nigir-Sushi, die leicht zubereitet werden kann, besonders wenn Sie das erste Mal ein Sushi-Gericht kochen.

 
Für das Hosomaki Sushi benötigen Sie für 3 Personen:

  • 125 g Sushi-Reis
  • 2 Esslöffel Reisessig
  • ¼ Liter Wasser
  • ½ Teelöffel Zucker
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Wasabi-Pulver
  • 3 Blatt Nori-Algen-Blätter
  • 90 g Salatgurke
  • 20 g eingelegter Ingwer
  • 125 g Surimi-Sticks

Zunächst waschen Sie den Sushi-Reis gründlich mit Wasser, solange bis das Wasser klar abfließt. Danach füllen Sie einen Topf mit dem abgespülten Reis, bedecken den Reis mit Wasser und würzen mit Salz und Zucker und bringen es zum Kochen. Wenn das Wasser nicht mehr kocht, legen Sie den Deckel für ca. 20 Minuten auf den Topf, damit der Reis seine optimale Konsistenz erreicht. Anschließend verteilen Sie den Reis auf flache Teller und würzen es mit dem Reisessig. Nun können Sie die Nori-Algen-Blätter auf ein Geschirrtuch platzieren und das Ende der Blätter etwas anfeuchten, damit Sie den Reis auf ca. 2/3 des Blattes 0,5 cm dick bis zu dem Rand verstreichen können. Danach vermischen Sie das Wasabi-Pulver solange mit etwas Wasser bis eine Creme entstanden ist um diese auf den Reis zu schmieren. Die geschälte Gurke wird quer auf den Reis gelegt um darüber die Surimi Sticks zu verteilen. Zum Schluss wird das Nori-Algen-Blatt aufgerollt und in Scheiben geschnitten. Denken Sie daran, dass das Japanische Küchenmesser-Set am besten zum Schneiden von Sushi geeignet ist.

Für das Nigir-Sushi benötigen Sie:

  • 315 g Reis
  • 225 Lachs
  • Gewürzpaste
  • Ingwer
  • Sojasauce

Vorerst schneiden Sie den Lachs am besten in 3 cm breite und 5 cm lange Streifen. Dann nehmen Sie ca. 2 Esslöffel Reis mit Ihren angefeuchteten Händen und formen die Masse zu einem 5 cm langen Block, der abgerundete Ecken und Seiten hat. Anschließend können Sie die Lachsstreifen auf den Reis legen und optisch aufbereiten um den Appetit zu wecken. Zum Schluss mischen Sie die Wasabi Paste mit der Sojasauce und richten den Ingwer dazu an. Nun können Sie das Hosomaki und das Nigir-Sushi zusammen servieren und Ihre Gäste mit diesem außergewöhnlichen, köstlichen Gericht überrachen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen